Ich biete Ihnen Untersuchung, Behandlung und Beratung jeglicher neurologischer Erkrankungen

Insbesondere


  • Epilepsie und unklare Bewusstseinsstörungen
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen, z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Trigeminusneuralgie
  • Schwindel, z.B. gutartiger Lagerungsschwindel, Morbus Menière
  • Parkinson Syndrom und Tremor (Zittern, z.B. essentieller Tremor)

 


  • Restless Legs Syndrom (unruhige Beine)
  • Demenz und Gedächtnisstörungen
  • Rückenschmerzen, Bandscheibenerkrankungen
  • Neuropathien, z.B. nach Gürtelrose, bei Diabetes mellitus

Untersuchung


  • ausführliche Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte)
  • Neurologischer Status (körperliche Untersuchung)
  • EEG Untersuchung (Elektroenzephalogramm, Messung der Hirnströme)
  • Demenztestung (MMSE, Uhrentest)

Behandlung


  • Einleitung und Optimierung einer medikamentösen Therapie
  • Erstellung eines auf Sie persönlich abgestimmten Therapieplans
  • Lagerungsmanöver bei gutartigem Lagerungsschwindel
  • Akupunktur bei Migräne

Gespräch


  • sorgfältige Anamneseerhebung
  • umfassende Aufklärung und Beratung
  • auf Wunsch gemeinsam mit den Menschen Ihres Vertrauens

Kooperation


  • enge Zusammenarbeit mit Kollegen verschiedenster Fachrichtungen (z.B. Innere Medizin, Radiologie, Orthopädie, Neurochirurgie, HNO, Hausärzte) und Therapeuten (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie, Psychotherapie)
  • Kooperation mit spezialisierten Zentren (z.B. Spezialambulanzen, Universitätskliniken)
  • Im LKH Villach bin ich gerne eine verlässliche Ansprechpartnerin für Sie

EEG


Das EEG (Elektroenzephalogramm) zeichnet die elektrischen Ströme des Gehirns auf, analog dem EKG am Herzen. Es liefert Informationen über den Funktionszustand der Nervenzellen auf der Hirnoberfläche. Das EEG ist eine schmerzlose, nicht belastende Untersuchungsmethode und dient insbesondere der Abklärung bei Epilepsie und unklaren Bewusstseinsverlusten, Verwirrtheitszuständen und Gedächtnisstörungen.

Bei der EEG Untersuchung werden 21 kleine Metallelektroden auf die Kopfhaut gesetzt und mit einem Gitternetz fixiert. Die Untersuchung dauert in etwa eine halbe Stunde. Ein in der Ordination integriertes EEG bietet die Möglichkeit einer umfassenden neurologischen Abklärung vor Ort und eine Zeitersparnis für zusätzliche Wege.

Achtung: Bitte verwenden Sie vor einer geplanten EEG Untersuchung kein Haarspray oder Haargel.